Internet an der Uni


Eines der wichtigsten Sachen, wenn ihr nach Freiburg zieht, ist sicherlich die Frage, wie man am schnellsten an einen Internetzugang kommt. Wie ihr euch in eurer neuen Wohnung einen Internetzugang einrichtet und welchen Anbieter ihr nehmt, bleibt am besten euch selbst überlassen. Jedoch kann es schon einmal einige Zeit dauern, bis der Anschluss freigeschaltet wird. Bis dahin ist die beste Alternative, das Internet der Uni Freiburg zu nutzen. Hierzu hat das Rechenzentrum eine Broschüre herausgegeben, in der alle wichtigen Sachen erklärt werden. Die Broschüre haben wir für euch in unserem Forum hochgeladen.


Kurzanleitung

Hier noch einmal eine Kurzanleitung ohne Gewähr. Die ersten Schritte sollten mit einem PC erfolgen, der vollen Internetzugang hat.

 

Schritt 1

Mit euren Unterlagen von der Universität erhaltet ihr zum einen euren Benutzernamen und euer Standardpasswort. Euer Benutzername besteht aus euren beiden Initialen und einer Zahl, da es natürlich mehrere Leute mit den gleichen Initialen gibt (z.B. fj23). Euren Benutzernamen könnt ihr nicht ändern und solltet ihn euch einprägen.

 

Schritt 2

Dann geht auf https://myaccount.uni-freiburg.de. Loggt euch mit euren Daten ein und nehmt zwei Passwortänderungen vor:

 

Dies betrifft zum einen euer Standardpasswort (also das, was ihr zugeschickt bekommen habt), welches ihr unter Pass-/Kennwort -> Passwort ändern ändern solltet.

Zum anderen richtet euch unter Pass-/Kennwort -> RAS-Kennwort ein RAS-Kennwort ein. Dieses Kennwort müsst ihr neu erstellen und es darf nicht identisch mit eurem Standardkennwort sein.

 

Wozu zwei Passwörter?

Euer Standardpasswort benötigt ihr, wenn ich euch in sämtliche Universitätscomputer, Campusonline, Myaccount etc. einloggen wollt. Somit könnt ihr jetzt schon sämtliche Computer im Unibereich nutzen.

Das RAS-Kennwort benötigt ihr für den VPN-Clienten, also wenn ihr euch mit eurem Laptop ins WLAN-Netz einloggen möchtet.

eduroam

Der vermutlich einfachste Weg wird sein, dass ihr euch in das WLAN "eduroam" einwählt.

Eduroam gibt es sowohl in der Uni als auch in der Uniklinik und zwar nicht nur in Freiburg, sondern auch an ganz vielen anderen Standorten, die ihr hier anschauen könnt.

 

Das ganze geht so:

 

Verbindet euch mit dem Netzwerk "eduroam". Der Benutzername/Login ist ###@uni-freiburg.de ("###" ist durch euer inidviduelle Kürzel aus Buchstaben und Ziffern zu ersetzen). Passwort ist das von euch gesetzte RAS-Kennwort. Das angebotene Sicherheitszertifikat müsst ihr annehmen.

 

Weitere Einstellungen sind:

 

EAP-Methode: TTLS oder PEAP
Server zu PEAP: chap.vm.uni-freiburg.de
Innere Authentifizierung: MS-CHAP-v2
Äußere Authentifizierung: anonymous@uni-freiburg.de

 

Oder ihr nehmt den Zufgang über VPN, falls ihr auch von Zuhause oder Unterwegs auf die Daten den Universitätsbibliothek wie z.B. Papers oder E-Books zugreifen wollt.

Wie bekomme ich den VPN-Clienten?

Hier gibt es zwei Möglichkeiten:

 

Möglichkeit 1

Ihr begebt euch mit eurem Laptop in die Reichweite des Uni-Netzes und verbindet euch mit dem offenen WLAN "WLANuni-fr". Nachdem ihr euch dort eingeloggt habt, ruft die Seite http://www.vpn.uni-freiburg.de/ auf und ladet euch dort den entsprechenden Clienten herunter. Tipp: speichert den Link als Favorit (Im Uninetz kommt ihr ja erstmal nicht auf diese Seite).

 

Möglichkeit 2

Geht mit einem PC, der vollen Internetzugang hat, auf https://www.rz.uni-freiburg.de/login_form?came_from=http%3A//www.rz.uni-freiburg.de/services/netztel/wlan-vpn/vpn-clients_per_ua und loggt euch ganz unten unter "Download von außerhalb des Uni-Netzes" mit euren Benutzerdaten ein, ladet den Clienten herunter und installiert ihn.

Hinweis: Die Clents zur Nutzung auf dem Uni-Campus: WLAN und Rote Dosen funktionieren auch gut von zu Hause.

 

Einloggen

Nachdem ihr den Clienten installiert habt, müsst ihr in der Regel den PC neustarten. Danach begebt euch in die Reichweite des Uni-WLANs, verbindet euch wieder mit dem offenen "WLANuni-fr" und öffnet den VPN-Client. Gebt euren Benutzernamen und euer RAS-Kennwort(!) ein. Schon seid ihr mit dem www verbunden.

 

Der Weg ist sowohl bei Windows als auch Mac OS X gleich, wobei man bei OS X ab Snow Leopard den ins Betriebssystem integrierten Cisco VPN Client nutzen kann.

 

Ihr könnt den VPN-Clienten auch übrigens nutzen, wenn ihr z.B. zu Hause bereits im Internet eingeloggt seid. Dann könnt ihr z.B. auf sämtliche Dienste der Universitätsbibliothek zugreifen, z.B. eBooks oder "Das Erste" von Springer".

Es funktioniert nicht

Wenn Probleme bei euch auftreten, schaut bitte zunächst noch einmal in der ausführlichen Anleitung des Rechenzentrums, die wir im Forum für euch zur Verfügung gestellt haben. Ansonsten wendet euch an das Rechenzentrum, die euch mit den Problemen gerne weiterhelfen. Die Kontaktdaten sind in der Broschüre zu finden.

 

WLAN mit dem Smartphone / iPad / iPod-Touch

Bild von F. Gopp / pixelio.de

Als Nutzer eines Smartphones bietet euch die Uni auch Möglichkeiten ins WWW zu kommen.

 

 

Möglichkeit 1a (ohne VPN Client): "eduroam"

wie bereits oben beschrieben

 

Möglichkeit 1b (ohne VPN Client):"VOIPuni-fr"

Nur wenige Mobiltelefone, die WiFi unterstützen habe auch einen Cisco VPN Client, daher kann man sich über das WLAN "VOIPuni-fr" einwählen.

Gegebenenfalls werden noch Einstellungen notwendig

 

EAP Methode : PEAP
Phase 2-Authenifizierung: keine
CA-Zertifikat: N/A

 

Zum Schluss gibt man seinen Benutzernamen und das RAS Kennwort ein und ist nun online.

 

 

Möglichkeit 2 (mit VPN)

Geräte wie z.B. das iPhone haben bereits von Haus aus einen Cisco VPN Client.

 

Hier besteht neben dem oben erwähnten Weg die Möglichkeit die Vorzüge des VPN zu nutzen, wie beispielsweise die Dienstleistungen der Bibliothek.


Für eine Verbindung sind folgende Einstellungen notwendig:

 

Verbinden mit dem "WLANuni-fr"

Server: ipsec-rz.vpn.uni-freiburg.de

Account: Rechenzentrum Benutzername (z.B. fj23)

Kennwort: RAS Kennwort

Gruppenname: campus

Shared Secred / Schlüssel: campus


Nachteil der Einwahl über VPN ist, dass man das Gerät vor der Benutzung des Internets immer manuell mit dem VPN verbinden muss. Bei einer Verbindung über "VOIPuni-fr" nutzt das Mobiltelefon / iPad / der iPod-Touch das WLAN, sobald es in Reichweite ist.